BEKENNTNISSE
ZU EUROPA

Die von Branchenverbänden der Lebensmittelwirtschaft initiierte Kampagne „Europa braucht Helden“ findet nicht nur Unterstützung in den eignen Reihen, sondern auch in der Politik. Verschiedene Mitglieder des Deutschen Bundestags unterschiedlicher Couleur haben sich dem Aufruf von ANG, BLL und BVE angeschlossen und machen sich stark für Europa. Christoph Minhoff, der Initiator der Kampagne, zeigt sich darüber sehr erfreut: „Wir brauchen dieses Bekenntnis zur Europäischen Union. Denn das geeinte Europa ist seit Jahrzehnten die Grundlage unseres wirtschaftlichen Erfolges. Mehr noch: Die EU macht uns alle stärker und schenkt und Freiheit und gibt uns Sicherheit.“

Hier finden Sie die bisherigen Statements der Abgeordneten:
Image
Willst du, dass Europa und seine Kulturlandschaft auch in Zukunft noch so schön und attraktiv sind, wie jetzt? Ich schon.
Willst du, dass die Regale mit Lebensmitteln voll sind, in Vielfalt und großer Auswahl wie jetzt? Ich schon.
Umso wichtiger ist es, wählen zu gehen, am 26. Mai zur Europawahl. Denn auch die Landwirtschaft ist zentral abhängig von einem starken Europa!

Carina Konrad, MdB
FDP
Image

Wir brauchen ein starkes Europa – für eine gesunde Umwelt und gutes Klima. Für einen starken Verbraucher- und Datenschutz. Für Frieden. Für eine Stärkung der sozialen Standards und Regeln für Unternehmen, die für alle gelten. Europawahl ist auch Klimawahl: Das nächste Europaparlament wird darüber entscheiden, ob wir die Klimaschutzziele des Pariser Abkommens einhalten oder nicht. Ihre Stimme für ein starkes Europa ist entscheidend, sonst werden die stark, die Europa schwächen wollen.


Katrin Göring-Eckardt, MdB
Bündins 90/Die Grünen
Image

Der 26. Mai ist ein sehr wichtiges Datum! Jeder Bürger sollte unbedingt an diesem Tag sein Wahlrecht auch als Wahlpflicht sehen und zur Wahl gehen. Es geht schlichtweg um unsere Zukunft! Wir haben diesem Europa extrem viel zu verdanken: Diese 74 Jahre, in denen wir Deutsche in Frieden und Freiheit leben können, die haben wir gerade sehr klug genutzt, um uns einen Wohlstand aufzubauen, um den man uns Weltweit beneidet. Wir haben diesen Frieden, die Freiheit, auch dem geeinten Europa zu verdanken. Wir sind Exportmeister innerhalb Europas, durch den freien Warenverkehr haben wir die Möglichkeit, dass wir unsere Produkte in andere Länder liefern können. Und wir haben die Freiheit, dass unsere jungen Menschen international studieren können, Ausbildungen machen oder Arbeitsplätze aufnehmen können. Dieses vereinte Europa ist ein Friedensgarant, eine Friedensunion. Es geht um unsere Zukunft. Und ich bin Optimist: Wir haben sehr gute Voraussetzungen in Deutschland, die Wirtschaft boomt und der Arbeitsmarkt ist hervorragend aufgestellt. Und so wollen wir das alles in die Zukunft führen.


Alois Gerig, MdB
CDU
Image

Europa ist ein Friedensprojekt und die größte Erfolgsgeschichte der Neuzeit. Aber Europa ist auch in Gefahr, aufgrund von nationalistischen und radikalen Parteien, die versuchen die Erfolge der Europäischen Union herunterzureden und schlecht zu machen. Wir müssen den Menschen im Wahlkampf vor Augen führen, wie wichtig ein vereintes Europa in Zeiten zunehmender Globalisierung ist und welche großen Vorteile wir alle aus der Europäischen Union ziehen.
Ein vereintes Europa, ein Europa ohne Grenzen, ist die Antwort auf Krieg und Gewalt, auf Totalitarismus und Nationalismus und auf die Missachtung der Menschenwürde. Europa ist der Garant für Frieden. Außerdem steht die Europäische Union aber auch für Wohlstand, für Wirtschaftskraft und für wirtschaftlichen Wachstum. Europa verstärkt für uns die innere und äußere Sicherheit in unserer Heimat: Sowohl bei der gemeinsamen Bekämpfung von Terrorismus als auch mit einer verstärkten Zusammenarbeit in der gemeinsamen europäischen Verteidigungspolitik. Die Länder der Europäischen Union bilden eine Wertegemeinschaft, für deren Ziele es sich lohnt zu kämpfen. Die Meinungs- und Pressefreiheit, die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, die Unabhängigkeit der Justiz und der Schutz von Diskriminierung aufgrund von Geschlecht, Hautfarbe oder Herkunft sind Werte, die bei dieser Europawahl verteidigt werden müssen. Dazu zählt auch die Schaffung von mehr sozialer Gerechtigkeit, ein wichtiges Ziel der Europäischen Union. Dabei geht es darum, dass in den Ländern der EU soziale Mindeststandards gesetzt werden, die das Ziel haben, gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen.

Ein starkes Europa, das geschlossen handelt ist wichtig und muss bewahrt und gestärkt werden. Dafür müssen wir bei dieser Europawahl kämpfen! Daher mein Appell an alle: Bitte gehen Sie am 26. Mai wählen!


Hans-Jürgen Thies, MdB
CDU
Image

Wir müssen die Europäische Union erhalten und stärken – einfach besser machen! Sie war und ist für mich ein Sehnsuchtsort, denn sie steht für Freiheit, Demokratie, Meinungsfreiheit, Wirtschaftskraft und Wohlstand. 


Katharina Landgraf, MdB
CDU
Image

Wir brauchen Europa – für einen starken Verbraucherschutz. Denn wir wollen uns überall in Europa darauf verlassen können, dass Lebensmittel sicher sind und hohe Verbraucherschutzstandards gelten. Europa soll den Verbraucheralltag erleichtern – beispielsweise durch eine verbindliche Tierhaltungskennzeichnung für Lebensmittel!


Tabea Rößner, MdB
Bündnis 90/Die Grünen
Image

Die Europäische Union ist nicht nur das größte Friedensprojekt unseres von furchtbaren Kriegen heimgesuchten Kontinents, sondern auch eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte, die den Ländern der Gemeinschaft Wohlstand, Freizügigkeit und wirtschaftliche Stabilität gebracht hat. Um das zu erhalten, die demokratischen Abläufe in der Union zu stärken aber auch bürokratische Fehlentwicklungen zu korrigieren, ist es wichtig, zur Wahl zu gehen und denjenigen seine Stimme zu geben, die das Haus Europa weiter zukunftsfest machen können.


Dr. Michael von Abercron, MdB
CDU

Please publish modules in offcanvas position.